Sensation in Mittelitalien

101-Jährige überlebt Erdbeben - Dorf noch nie verlassen

+
Ein zerstörtes Haus im Dorf San Pellegrino bei Norcia - Zehntausende Menschen wurden durch das heftige Erdbeben obdachlos. 

Rom - Eine 101-Jährige hat das Erdbeben in Mittelitalien überlebt und ihr Dorf nach Medienberichten das erste Mal in ihrem Leben verlassen.

Sie selbst sei in einem Zelt geboren, nachdem im Jahr 1915 ein Erdbeben 30 000 Menschen das Leben kostete und das Haus ihrer Eltern unbewohnbar gemacht hätte, erzählte Anna Rocco di Paolo laut Zeitung „Corriere della Sera“ (Mittwoch). Damals befand sich Italien im Ersten Weltkrieg.

Jetzt ist die Frau in einer Notunterkunft an der Adria-Küste untergebracht, etwa 80 Kilometer von ihrem Dorf entfernt. Das Meer habe sie vorher noch nie gesehen, hieß es in dem Artikel. Seit zwei Jahren sei sie nicht mehr aus ihrem Haus in Pieve Torina in den Marken gegangen.

Das Erdbeben der Stärke 6,5 am Sonntag habe sie fast aus dem Bett fallen lassen, heißt es in dem Bericht. Ihre Pflegerin habe sie beruhigt und nach draußen gebracht, bis sie von den Einsatzkräften weggebracht worden seien. Die drängende Frage der alten Frau sei: „Wann kehren wir nach Hause zurück?“

Auch andere über 100-Jährige waren von dem Erdbeben betroffen. Premierminister Matteo Renzi erklärte, er habe bei seinem Besuch in dem Ort Preci nicht nur ein zwei Monate altes Baby getroffen, sondern auch die fast 103 Jahre alte Emma. „Ein Volk, eine Gemeinschaft“, schrieb Renzi in seinem Newsletter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.