107 000 Straftäter trotz Haftbefehlen frei

+
Polizist mit Handschellen und Pistole: Deutschlandweit sind mehr als 100 000 Straftäter trotz Haftbefehlen auf freiem Fuß. Foto: Oliver Berg

Wiesbaden/Frankfurt (dpa) - Deutschlandweit sind Tausende Straftäter trotz Haftbefehlen auf freiem Fuß. Dahinter stecken nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) in vielen Fällen aber kleinere Delikte.

Ende 2015 seien es 107 141 offene Haftbefehle gewesen, sagte eine BKA-Sprecherin in Wiesbaden und bestätigte damit einen Bericht des Radiosenders hr-info. Darunter seien auch Ersatzfreiheitsstrafen. Die werden verhängt, wenn Geldstrafen wegen mittlerer oder kleinerer Delikte nicht bezahlt werden.

In dem HR-Bericht betonte die Kriminologische Zentralstelle in Wiesbaden, eine Forschungs- und Dokumentationsstelle von Bund und Ländern für die Strafrechtspflege, es handele sich bei den offenen Haftbefehlen überwiegend um Täter von Bagatelldelikten.

In Nordrhein-Westfalen beispielsweise waren nach Angaben des LKA Ende März mehr als 24 300 Menschen wegen nicht verbüßter Freiheitsstrafen mit Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben. Den Großteil, fast 15 700 Haftbefehle, machten Ersatzfreiheitsstrafen aus.

Ähnlich das Bild in Hessen: Dort kamen laut Wiesbadener Justizministerium auf rund 4600 offene Haftbefehle knapp 2000 Fälle von nicht bezahlten Geldstrafen etwa wegen Beleidigung, Schwarzfahrens oder Verkehrsdelikten. Der Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt, Alexander Badle, sagte: "Das ist kein Aufregerthema." Es sei nicht so, dass reihenweise gefährliche Straftäter auf offener Straße herumliefen.

Kriminologische Zentralstelle

Bericht hr-info

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.