1. Startseite
  2. Welt

124 Döner in einem Monat für den guten Zweck: Mann isst vier Döner am Tag

Erstellt:

Von: Kilian Bäuml

Kommentare

Nahaufnahme eines frischen Döners
Ein Mann in Großbritannien hat in einem Monat 124 Döner gegessen. (Symbolbild) © Bernd Juergens/Imago

In Großbritannien isst ein Mann in einem Monat 124 Döner. Damit nimmt er an einer Spendenaktion teil, bei der allein durch ihn 1000 Pfund zusammenkommen.

Kassel – In Großbritannien hat ein Mann in einem Monat 124 Döner gegessen haben, berichtet die britische Zeitung Metro UK. Gegessen wurde der Kebab im Dezember 2022, der letzte Döner an Silvester. Dahinter steckt aber nicht nur der große Appetit auf Kebab, sondern auch ein guter Zweck.

Gegessen wurden die Döner von Des Breakey, einem Ingenieur aus Manchester. Das ganze begann am 01. Dezember 2022 im Rahmen einer Kebabathlon Kampagne, die Spenden für ein Kinderkrankenhaus sammelt. Der Fast-Food-Liebhaber fuhr jeden Tag zu unterschiedlichen Kebab-Läden, um Döner zu essen. „In den ersten zwei Wochen war es ein Kinderspiel. Aber in den letzten zwei Wochen wurde es hart – nicht nur physisch, sondern auch psychisch“, schreibt watson.de.

124 Döner in einem Monat für den guten Zweck: Kein Obst, kein Gemüse, nur Kebab

„Ich habe den ganzen Tag bei der Arbeit gehungert. Um 17 Uhr war ich fertig, und dann habe ich vier Kebabs gegessen. Manchmal aß ich sie im Auto meines Kumpels, manchmal im Vorbeigehen. Am schnellsten habe ich es in eineinhalb Stunden geschafft“, sagt der 36-jährige Brite dazu.

Obwohl er gerne Kebab esse, habe er gemerkt, dass es ihm körperlich nicht mehr gut ging. Er habe sich schlecht gefühlt und vermutet, dass es an fehlenden Nährstoffen liegt. Er habe schließlich kein Obst und Gemüse gegessen, nichts außer Döner. Abbrechen wollte er jedoch nicht, denn er stand auch unter Druck es zu schaffen.

In einem Monat 124 Döner für den guten Zweck – der nächste Döner ist schon geplant

Mit seinem Döner-Konsum konnte er über 1000 britische Pfund zu der laufenden Spendenaktion beitragen.

Von den Ess-Challenges möchte sich der Brite jetzt erstmal zurückziehen. Auf seinen nächsten Döner-Trip freue er sich trotzdem, der sei bereits geplant „Ich werde nie aufhören, Kebab zu essen“, sagte Breakey.

Das Netz reagiert auf 124 Döner in einem Monat: Das sind die Reaktionen auf Facebook

Die User auf Social Media reagieren unterschiedlich auf die Story über den Mann, der 124 Döner in einem Monat gegessen hat. Unter einem Beitrag von watson.de auf Facebook reichen die Reaktionen von amüsiert bis zu verständnislos.

Einige Nutzer nehmen es mit Humor, wie ein Kommentator, der schreibt „Also wissen wir jetzt, dass die Grenze bei 123 liegt. Perfekt!“. Eine andere Nutzerin scherzt „Ich glaube mein Sohn würde, wenn er nötige Kleingeld hätte in einem Monat mehr davon essen“.

Andere Kommentare sind etwas kritischer: „Ehhhm 4 Döner am Tag für 1 Monat um 1000£ zu sammeln.... Da hätte er das Geld gleich so spenden können ohne so sinnlos viel und einseitig zu essen...“, kommentiert eine Nutzerin. In den Kommentaren bekommt sie recht, eine andere Person kommentiert ebenfalls „Nee der war vorher schon geschädigt, sonst hätte er doch nicht so eine Idee gehabt und umgesetzt“.

Die Spendenaktion für das Kinderkrankenhaus läuft weiter, bleibt abzuwarten, ob sich noch eine weitere Person mit einem solchen Einsatz beteiligt. (kiba)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion