In Hessen

13 Kinder bei Traktorunfall teils schwer verletzt

+
Bei dem Unfall sind der Fahrer und 13 Kinder teils schwer verletzt worden. Foto: Dennis Altenhofen/Wiesbaden112.D

Bad Camberg - Tragisches Ende einer privaten Feier: Bei einem Unfall mit einem Rasenmäher-Traktor im hessischen Bad Camberg sind 13 Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren sowie der 36-jährige Fahrer verletzt worden.

Auf dem kleinen Anhänger habe der Mann am Samstagabend die Kinder auf einer abschüssigen Straße transportiert, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Dabei habe der Fahrer die Kontrolle über das Gespann verloren. Es rammte ein stehendes Auto und prallte schließlich gegen eine Hauswand. Durch die Wucht kippte der Rasenmäher-Traktor samt Anhänger um.

Sechs Kinder und der Fahrer wurden nach Angaben des Polizeisprechers schwer verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Sieben Kinder wurden ambulant behandelt werden. Nachbarn leisteten zuvor Erste Hilfe, als sie die Schreie der Kinder hörten.

Der Sprecher sagte, vermutlich habe der 36-Jährige die Kinder „zur Belustigung“ mit dem Anhänger durch die Gegend gefahren. Die Staatsanwaltschaft schickte am Samstagabend einen Gutachter an die Unfallstelle, um die Ursache für das Unglück zu klären. Die Ermittler wollen unter anderem herausfinden, ob der Fahrer unter Einfluss von Drogen oder Alkohol stand.

dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.