14-Jährige Zwillinge in U-Haft

Pforzheim - Zwei 14-Jährige in Baden-Württemberg sollen schon 40 Straftaten begangen haben, darunter Diebstahl und Fahren ohne Führerschein. Nun sitzen die Zwillinge in U-Haft.

Ein Zwillingspaar im Alter von gerade einmal 14 Jahren muss sich wegen Diebstahls und Fahrens ohne Führerschein in den kommenden Wochen vor einem Jugendschöffengericht in Baden-Württemberg verantworten. Die unbelehrbaren Jugendlichen, die bereits als Kinder mehr als 40 Straftaten begangen haben, sitzen seit dem 23. Dezember in Untersuchungshaft, wie die Staatsanwaltschaft in Pforzheim am Dienstag mitteilte.

Die Strafverfolger entschieden sich für diesen ungewöhnlichen Schritt, weil die Jungen zuvor mehrfach aus Jugendhilfeeinrichtungen ausgebüxt waren. Die Verhandlung ist nicht öffentlich, der Termin wird daher nicht bekanntgegeben. Die Zwillinge waren Ende Dezember - wenige Tage nach ihrem 14. Geburtstag - gemeinsam mit einem 16-Jährigen bei einem Gebrauchtwarenhändler eingebrochen. Dort hatten sie die Schlüssel von drei Autos aus einem Kasten herausgenommen und mit den Wagen eine Spritztour gemacht. Die Ermittler konnten das Trio kurz nach der Tat festnehmen.

Die beiden Jungen sind der Polizei seit Jahren bekannt. Da sie noch keine 14 Jahre alt waren, konnten sie als Strafunmündige nicht belangt werden. Jetzt haben sie die Altersgrenze überschritten und müssen vor Gericht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.