Hilfeschreie weckten Bewohner

14-Jähriger steckt im Kamin fest - er wollte Weihnachtsmann spielen

+
Die Feuerwehr konnte den 14-Jährigen aus dem Kamin retten.  

Ein 14-Jähriger hat sich in Österreich als Weihnachtsmann versucht - und damit einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Linz -  Wie die Behörden berichteten, war der Jugendliche über das Dach in den Schornstein eines Hauses in Linz geklettert. Dort stürzte der selbsternannte Weihnachtsmann einige Meter ab. Ohne Aussicht, sich selbst befreien zu können, alarmierte er mit Hilferufen Mieter des Hauses. 

Ein Nachbar hörte, wie das Nachrichtenportal Oe24 berichtet, gegen 3.30 Uhr laute Hilfeschreie. Da der Mann nicht gewusst habe, woher die Schreie kamen, alarmierte er die Polizei. Als die Beamten den Hof absuchten, ging der Nachbar demnach auf den Dachboden des Hauses und stellte fest, dass sich eine Person in dem stillgelegten Kamin befand. 

Weihnachtsmann - Abenteuer endet im Kamin

Die Feuerwehr stemmte schließlich den Rauchfang auf, um den 14-Jährigen zu bergen. Der Junge wurde unterkühlt, jedoch abgesehen von einigen Abschürfungen unverletzt von der Berufsfeuerwehr befreit.

Lesen Sie auchBrautpaar in Unfall verwickelt – Polizist rettet ihre Hochzeit

dpa/ml

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.