Warnung an Wassersportler

15 große Weiße Haie vor der Küste Kaliforniens gesichtet

+
Ein Hai ist vor der Küste des beliebten kalifornischen Wassersportorts Dana Point zu sehen. Foto: Jeff Gritchen/Orange County Register

Dana Point (dpa) - Wassersportler vor der südkalifornischen Küste haben eine beunruhigende Warnung erhalten.

"Sie paddeln in der Nähe von etwa 15 großen Weißen Haien", tönte aus dem Lautsprecher eines Polizeihubschraubers über dem Meer am Capistrano Beach, wie der Sender CNN am Donnerstag (Ortszeit) berichtete.

Der stellvertretende Sheriff von Orange County, Brian Stockbridge, habe die Stehpaddler unter ihm aufgefordert, das Wasser in Ruhe zu verlassen. Die gefährlichen Tiere seien bis zur Brandungszone vorgedrungen. Polizeibeamte hatten die Haischule bereits am Mittwochnachmittag aus dem Hubschrauber gesichtet und die Rettungskräfte alarmiert.

Am Abend wurden laut Bericht weitere Haie rund 80 Kilometer weiter nördlich in der Nähe des Long Beach beobachtet. Die Feuerwehr warnte Besucher, sie würden den Strand "auf eigene Gefahr" betreten. Seit Jahresanfang seien vor der Küste Kaliforniens bereits mehrfach Haie gesichtet worden, hieß es.

CNN-Bericht mit Video des Vorfalls (englisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.