Jungfernflug ohne Flugerfahrung

16-Jähriger kracht mit Gleitschirm auf Kirchendach

Nach 300 Metern Flug krachte ein 16-Jähriger mit seinem Gleitschirm auf ein Kirchendach. Der Junge hatte großes Glück, denn Flugerfahrung hatte er keine.

Mühlenbach - Ein 16-Jähriger ist in Baden-Württemberg bei seinem Jungfernflug mit einem Gleitschirm auf einem Kirchendach gelandet. Wie die Polizei mitteilte, war der Jugendliche am Montagabend zu seinem Erstflug oberhalb von Mühlenbach gestartet. „Der Jugendliche konnte seine Ungeduld nicht mehr zügeln und startete ohne jegliche Flugerfahrung seinen Erstflug“, heißt es im Polizeibericht.

Der Jugendliche hatte Glück

Nach 300 Metern Flugstrecke krachte er auf die Dorfkirche und brach sich ein Bein. Nur weil sich sein Schirm auf dem Dach verfing, stürzte er nicht hinunter.

Beinbruch nach abrupter Landung auf dem Dach

Die Feuerwehr war mit 18 Mann im Einsatz und mussten den 16-Jährigen mit einer Drehleiter retten. Ein Rettungswagen brachte den jungen Bruchpiloten ins Krankenhaus.

AFP/ml

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.