Irre Obstpreise in Japan

2.200 Euro für zwei Mangos

+
In unseren Supermärkten kosten Mangos ein bis zwei Euro pro Stück.

Tokio - Früchte sind in Japan ohnehin sehr teuer, aber jetzt wurde bei der ersten Obst-Auktion der Saison für zwei Mangos ein Rekordpreis von umgerechnet 2.200 Euro erzielt.

Die beiden "Eier der Sonne" würden nun per Flugzeug vom südjapanischen Miyazaki zu einem Kaufhaus nach Fukuoka gebracht, um dort als seltene Früchte verkauft zu werden, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo am Donnerstag. Um diese Bezeichnung tragen zu dürfen, muss jede Mango mindestens 350 Gramm wiegen und einen hohen Zuckergehalt aufweisen.

Irre Obstpreise: 70 Euro für 20 Kirschen

Früchte sind in Japan grundsätzlich teuer: Nicht selten zahlen Kunden für einen einzigen Apfel mindestens zwei Euro und für 20 Kirschen 70 Euro. Vor sechs Jahren sind zwei Cantaloupe-Melonen bei einer Früchte-Auktion für 18.000 Euro weggegangen.

AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.