Corona-Maßnahme

2G-Regel in NRW: Kommt strenge Corona-Maßnahme? Klare Tendenz

Kommt die 2G-Regel auch in NRW? Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, hat Stellung bezogen.
+
Kommt die 2G-Regel auch in NRW? Joachim Stamp, stellvertretender Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens, hat Stellung bezogen.

In der Corona-Pandemie setzen viele Bundesländer auf 2G. Die strenge Corona-Regel könnte bald auch in NRW ankommen. Das sagt Familienminister Joachim Stamp (FDP).

Hamm - In zahlreichen Bundesländern in Deutschland ist 2G längst kein Fremdwort mehr. Mit diversen Umsetzungsarten setzen Hamburg, Berlin und weitere Bundesländer auf die verschärfte Corona*-Maßnahme. (News zum Coronavirus*)
Wie wa.de* verrät, könnte die Corona-Regel 2G bald auch in NRW eingeführt werden.

Der stellvertretende Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens Joachim Stamp (FDP) hat dazu nun Stellung bezogen. Tatsächlich ist Nordrhein-Westfalen* eines der wenigen Bundesländer, die die 2G-Regel bis dato kategorisch ausgeschlossen haben. Bleibt das trotz Expertenratschlägen aus der Wissenschaft auch weiterhin so? *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.