Energy Drinks

300 Paletten mit Red-Bull-Dosen gestohlen - Polizei rätseln über Diebstahl

Was für ein unglaublicher Coup: Diebe haben Energy Drinks im Wert von einer Million Euro geklaut. Über eine Sache rätselt nun die Polizei. 

Menen - In Belgien haben Diebe 300 Paletten mit Red-Bull-Dosen gestohlen. Das Diebesgut hat einen Wert von fast einer Million Euro, wie die belgische Polizei am Dienstag mitteilte. 

Die Diebesbande habe die Lagerhalle des Getränkeherstellers in einem Industriegebiet in der Stadt Menen in Westflandern nahe der Grenze zu Frankreich bereits am Sonntag leergeräumt und sei dabei "sehr professionell" vorgegangen.

Polizei ist überrascht 

Die Polizei geht davon aus, dass die Diebe rund zwölf Stunden brauchten, um die Paletten mit dem Energy-Drink wegzuschaffen und dafür mehrfach hin- und herfahren mussten. Die 300 Paletten entsprechen demnach elf Lkw-Ladungen. Die Ermittler werten nun Aufnahmen von Überwachungskameras aus dem Industriegebiet aus, um die Diebe zu finden. Die Polizei schließt nicht aus, dass Komplizen innerhalb des Lagers den Dieben geholfen haben.

Das geht wohl selbst Naschkatzen zu weit! Eine 35-Jährige in Braunschweig wollte Schokolade in großen Mengen aus einem Supermarkt in Braunschweig klauen. Aber das war noch nicht alles.

afp

Rubriklistenbild: © dpa / Sebastian Kahnert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.