Fliegendes Auto

VW springt 36 Meter über Abgrund und landet auf Hausdach – Netz staunt über irren Stunt

Ein VW Gol auf dem kaputten Wellblech-Dach einer Schule
+
Dieser VW ist allen Ernstes 36 Meter weit geflogen und auf dem Dach einer katholischen Schule zum Liegen gekommen.

Nanu, wie ist der denn da hingekommen? Passanten staunen nicht schlecht, als sie einen Kleinwagen auf dem Dach eines Hauses erblicken. Nun rätselt das Netz.

Viña del Mar (Chile) – Ein „fliegendes Auto“ bekommen die wenigsten in ihrem Leben zu sehen. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich jetzt eine ganze Traube an Menschen versammelt hat, um diese Bilder aus nächster Nähe zu sehen. Einige Einwohner der chilenischen Küstenstadt Viña del Mar haben sich prompt versammelt, als sie erfuhren, dass doch tatsächlich ein VW Gol (= Kleinwagen nur für den lateinamerikanischen Markt) auf dem Dach einer katholischen Schule, dem Colegio Seminario San Rafael, gelandet ist. Auch ein Augenzeuge hat sich das „Wunder“ aus nächster Nähe angeschaut und mit dem Handy ein Video der kuriosen Szene gedreht, wie 24auto.de berichtet.

Doch wie ist der weiße Kleinwagen da nur hingekommen? Das fragen sich auch viele User in den sozialen Netzwerken wie etwa Reddit. Dort ist man der Meinung, dass der Fahrer des Wagens, der schließlich von Rettungskräften sicher geborgen werden kann und Medienberichten zufolge unverletzt ist, einfach zu viel Gas gegeben hat. Schließlich sind es vom Straßenende, von wo der VW „losgeflogen“ ist, bis zum Hausdach sage und schreibe 36 (!) Meter, die das Auto überwinden musste. Doch die Straße ist extrem steil und ihr Ende könnte wie eine Schanze funktioniert haben. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.