400 Jugendliche randalieren in Halloween-Nacht in Hamburg

+
Halloween-Dekoration. Foto: Leszek Szymanski/Illustration

Hamburg/Stuttgart/München (dpa) - Rund 400 Kinder und Jugendliche haben zu Halloween in Hamburg Passanten und Polizisten mit Eiern, Mehl und Böllern attackiert.

Zunächst hatte die Gruppe in der Halloween-Nacht am Freitagabend Passanten belästigt, die die Polizei verständigten, sagte ein Sprecher am Samstag. Als 90 Beamte in der Hochhaussiedlung Mümmelmannsberg versuchten, die Gruppe zu zerstreuen, wurden sie mit Eiern, Flaschen, Steinen und Knallkörpern beworfen. Drei Einsatzkräfte wurden leicht verletzt. Auch vier Streifenwagen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Zwei Eierwerfer mussten mit aufs Revier.

Auch in anderen Regionen ging es in der Nacht hoch her, zum Beispiel in Baden-Württemberg. Allein im Landkreis Esslingen mussten die Einsatzkräfte rund 175 mal ausrücken. Jugendliche beschmierten dort Fahrzeuge und Häuser mit Eiern, Sprühsahne oder Filzstiften. Die Polizei beschlagnahmte bei Personenkontrollen 380 Eier, 95 Böller und mehr als 20 Flaschen Ketchup. In Stuttgart traf ein Ei einen Jugendlichen im Auge und verletzte ihn leicht, in Tübingen kam es zu fünf Schlägereien.

Eier und Schmierereien an Hauswänden, Böller in Briefkästen und in Brand gesteckte Gegenstände - auch die bayerische Polizei hatte in der Halloween-Nacht gut zu tun. So rollten in Unterfranken Teenager eine Schubkarre einen Berg hinunter und ließen sie in ein geparktes Auto krachen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.