So ein Stress

80 Prozent der positiven Corona-Schnelltests falsch

Corona-Test
+
Ein medizinischer Mitarbeiter entnimmt einer Frau einen Abstrich für einen Corona-Test.

Im Mai waren es noch 50 Prozent und jetzt sind es schon 80 Prozent falsch-positive Corona-Schnelltests in Hamburg. Eine Frage der Sorgfalt? Oder andere Gründe?

Hamburg – Wie aussagekräftig sind Corona-Schnelltests eigentlich? Dies wird in Hamburg von CDU-Mann Andreas Grutzeck infrage gestellt. Das Ergebnis einer Kleinen Anfragen an den Hamburger Senat* brachte hervor, dass 80 Prozent der Menschen, die im Juni 2021 via Schnelltest positiv auf das Coronavirus getestet wurden, am Ende die gefährliche Infektion doch nicht hatten.

Grutzeck glaubt, die Sorgfaltspflicht der Testzentren lässt zu wünschen übrig. Doch die falschen Tests könnten auch mit der Delta-Variante* zu tun haben. Alle Zahlen zu den falsch-positiven Corona-Schnelltests in Hamburg* lesen Sie auf 24hamburg.de/hamburg. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.