Bei Wanderung verschwunden

82-Jähriger aus Kiefersfelden vermisst

Kiefersfelden - Wo ist Walter Mathiak? Die Polizei sucht seit Samstagnachmittag nach dem 82-Jährigen, der von einer Wanderung  in Kiefersfelden nicht mehr zurückgekehrt ist.

Seit Samstagnachmittag wird der 82-jährige Walter Mathiak vermisst. Der Mann war von seiner Ferienwohnung in Kiefersfelden aus zu Fuß zu einer Wanderung in Richtung Kufstein aufgebrochen. Nachdem er, nicht wie erwartet, gegen Mittag zurückkehrte, meldete ihn seine Ehefrau am frühen Nachmittag als vermisst.

Herr Mathiak ist zu Fuß im grenznahen Bereich unterwegs und wurde zuletzt auf Tiroler Gebiet gesehen. Er wird folgendermaßen beschrieben: Er ist 170-175 cm groß, hat eine schlanke Figur, geht langsam und in gebückter Haltung, hat kurze grauweiße Haare. Walter Mathiak trug zuletzt ein dunkelblaues Frotteeshirt, hellbraune Cordhose und Bergschuhe.

Die umfangreichen Suchmaßnahmen zahlreicher Bergretter samt Suchhunden und Hubschrauben blieben bisher erfolglos. Hinweise bite an die Polizeiinspektion Kiefersfelden unter der Telefonnummer 08033 / 9740, an die Polizeiinspektion Kufstein unter der Telefonnummer (0043) 591337 / 210100 oder jede andere Polizeidienststelle.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.