Blitzgefahr auf dem Vorfeld

Unwetter legt Frankfurter Airport lahm

+
Gewitter über Frankfurt am Main

Frankfurt/Main - Heftige Gewitter haben am Donnerstagnachmittag den Flugverkehr am Frankfurter Airport massiv beeinträchtigt.

Für fast zwei Stunden war der Flugbetrieb lahmgelegt. „Wegen der Gefahr von Blitzeinschlag sind die Arbeiten auf dem Vorfeld eingestellt worden“, sagte ein Sprecher von Flughafenbetreiber Fraport. Die Sicherheit der Vorfeld-Mitarbeiter habe Vorrang. Zwischen 14.00 Uhr und 15.45 Uhr wurden demnach keine Flugzeuge vor dem Start oder nach der Landung abgefertigt. Rund hundert von 1400 Ankünften und Abflügen wurden annulliert.

Der Flugbetrieb habe am späteren Nachmittag wieder "angefangen, sich zu normalisieren", sagte der Sprecher. Es sei aber auch am Abend mit Verzögerungen zu rechnen. Fluggäste sollten sich daher weiter informieren.

„Den Passagieren empfehlen wir bei so einer Wetterlage grundsätzlich, sich auf den Webseiten der Airlines über mögliche Verspätungen zu informieren“, sagte Fraport-Sprecher Dieter Hulick.

dpa/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.