„Goldener Handschlag“

Abfindungen bei Daimler: Zahlreiche Mitarbeiter schlagen zu

Daimler
+
Die Daimler AG zahlt ihren Mitarbeitern teils hohe Abfindungen, damit sie das Unternehmen verlassen. 

Um Stellen einzusparen, lockte die Daimler AG ihre Angestellten mit einem satten Abfindungsprogramm. Offenbar ist diese Strategie aufgegangen.

Stuttgart -Daimler steckt mitten in der Umstrukturierung. Neben der angekündigten Spaltung des Konzerns in zwei eigenständige Unternehmen, Mercedes-Benz und Daimler Truck, steht auch die Umstellung der Produktion hin zur Elektromobilität auf dem Programm. Um die zahlreichen Investitionen zu schultern, baut der Konzern Stellen ab. Daimler-CEO Ola Källenius verkündete im vergangenen Jahr ein Abfindungsprogramm - mit Summen bis zu 400.000 Euro. Laut Business Insider haben bereits mehr als 3.500 Mitarbeiter den „goldenen Handschlag“ angenommen. Wie BW24* berichtet, verlassen Tausende Mitarbeiter den Daimler-Konzern - mit Abfindungen bis 400.000 Euro.

Daimler AG: Geschichte, Standorte und Vorstand des Autoherstellers (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von Ippen.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.