Abschied von der ISS: Atlantis auf dem Rückweg

+
Zum letzten Mal ist die Verbindung zwischen der ISS und der Atlantis getrennt worden.

Cape Canaveral - Zum letzten Mal in der Geschichte der Raumfahrt ist am Dienstag die Verbindung zwischen der Internationalen Raumstation ISS und einer US-Raumfähre getrennt worden.

Über dem Pazifik dockte die “Atlantis“ von der Raumstation ab. Mit vier Astronauten an Bord machte sich das Shuttle auf den Weg zurück zur Erde. Auf ihrem letzten Flug brachte die “Atlantis“ Vorräte für ein Jahr zur ISS. Zum Abschied von der Besatzung der Raumstation hinterließ die “Atlantis“-Crew als Andenken ein Modell eines Shuttles und eine Flagge, die 1981 beim ersten Flug eines Space-Shuttles an Bord der “Columbia“ war. Wenn die “Atlantis“ wie geplant am Donnerstag im US-Staat Florida landet, wird ein Kapitel der Raumfahrtgeschichte geschlossen - nach 135 Missionen und 30 Dienstjahren wird die Shuttle-Ära beendet. Die “Atlantis“ wird zukünftig wie ihre Schwesterschiffe “Discovery“ und “Endeavour“ als Ausstellungsstück in einem Museum dienen.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.