Zwei Abstürze in 24 Stunden

Flammenmeer: US-Jet kracht in Wohnviertel

+
Der Pilot des Militärjets konnte rechtzeitig den Schleudersitz betätigen.

San Diego - Innerhalb von 24 Stunden sind im US-Bundesstaat Kalifornien zwei amerikanische Jets abgestürzt. Einer versank im Meer - der zweite krachte in ein Wohnviertel.

Zwei US-Militärjets sind binnen 24 Stunden in Kalifornien abgestürzt. Beim Absturz eines Kampfflugzeugs der US-Marine habe sich der Pilot am späten Mittwochabend (Ortszeit) per Schleudersitz gerettet, ehe der Jet beim Anflug auf einen Flugzeugträger ins Meer stürzte, teilte die Marine am Donnerstag mit. Der Pilot wurde in stabilem Zustand an Bord des Schiffs medizinisch versorgt. Die Maschine des Typs F/A-18E Super Hornet versank im Wasser und blieb zunächst dort liegen.

Rund 150 Kilometer östlich war am Mittwoch bereits ein Militärjet vom Typ AV-8B Harrier abgestürzt und hatte Häuser beschädigt. Der Pilot konnte sich ebenfalls mit dem Schleudersitz retten.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.