AC/DC-Fan flippt völlig aus

Vier Festnahmen innerhalb von 26 Stunden

Epping - Eine Frau ist wegen ihrer Liebe zu AC/DC binnen 26 Stunden viermal verhaftet worden. Sie warf sogar mit einer Bratpfanne nach ihrem Neffen.

Nichts ging über ihre Liebe zum Hardrock: Eine Frau im US-Staat New Hampshire wurde innerhalb von 26 Stunden dreimal festgenommen, weil sie den Titel „Highway to Hell“ der Band AC/DC und andere Musik voll aufdrehte. Der Wurf einer Bratpfanne auf einen Neffen brachte ihr eine vierte Festnahme ein.

Die Polizei in der Stadt Epping verwarnte die Frau erstmals am Dienstagnachmittag. Eine Stunde später rückten die Beamten wieder an und nahmen den uneinsichtigen Fan fest. Fünf stunden Später und nochmals vor Sonnenaufgang am Mittwoch wurde sie wegen des immer selben Vergehens aufs Revier mitgenommen.

Bis Freitag (Ortszeit) war die Frau nicht wieder freigekommen und konnte daher nicht für eine Stellungnahme erreicht werden. Der örtliche Fernsehsender WMUR-TV berichtete, ein Richter habe ihr die künftige Nutzung von Kopfhörern nahegelegt.

dapd

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.