Besondere Ehre nur kurz erlebt

Ältester Mensch stirbt mit 117 Jahren - sie ist jetzt die Nachfolgerin

+
1903 geboren: Kane Tanaka ist jetzt offiziell der älteste Mensch der Welt.

Der offiziell älteste Mensch der Welt ist gestorben. Die Japanerin Chiyo Miyako wurde 117 Jahre alt. Dieses Alter hatte auch ihre Vorgängerin erreicht.

Tokio - Der offiziell älteste Mensch der Welt, eine Japanerin, ist im Alter von 117 Jahren und 81 Tagen gestorben. Das bestätigten das Guinness-Buch der Rekorde und das japanische Gesundheitsministerium. Chiyo Miyako, die zuletzt in Yokohama in der Nähe der Hauptstadt Tokio gelebt hatte, war demnach bereits am Sonntag gestorben. Geboren wurde sie am 2. Mai 1901.

Jetzt gilt laut der Gerontology Research Group die 115-jährige Kane Tanaka als ältester Mensch. Sie ist ebenfalls aus Japan und lebt in Fukuoka auf der südwestlichen Insel Kyushu. Sie wurde den Angaben zufolge am 2. Januar 1903 geboren.

Ältester Mann zählt mittlerweile 113 Jahre

Als ältesten Mann der Welt hatte das Guinness-Buch der Rekorde im April Masazo Nonaka von der Nordinsel Hokkaido anerkannt. Nonaka, der am 25. Juli 1905 geboren wurde, feierte am Mittwoch seinen 113. Geburtstag.

Laut Angaben des staatlichen Instituts für Demografische Forschung waren im Jahr 2015 26,6 Prozent aller Menschen in Japan älter als 64 Jahre. Schätzungen zufolge soll der Anteil der Senioren bis 2065 auf etwa 38,4 Prozent ansteigen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.