Interessante Erkenntnis

Ärzte finden heraus: Diese Menschen sind schuld an hoher Inzidenz in Hamburg

Testzentrum
+
Mitarbeiter mit Schutzanzügen in einem Corona-Testzentrum.

Hamburger Ärzte haben herausgefunden, welche Bevölkerungsgruppe für die hohen Corona-Zahlen in der Hansestadt verantwortlich sind.

Hamburg – Wer ist eigentlich schuld an den hohen Corona-Zahlen in der Hansestadt? Das ist eine Frage die sich wohl viele Hamburger, die seit mehr als einem Jahr Corona-Regel um Corona-Regel befolgen, interessiert. Denn obwohl die Stadt wieder zurück im knallharten Lockdown ist und sogar eine nächtliche Ausgangssperre* beschlossen wurde, sinken die Zahlen nicht so wie erhofft. Die Corona-Inzidenz liegt in der Hansestadt schon seit Wochen merklich über 100 und sinkt seit den Oster-Feiertagen nur leicht, obwohl die Regeln vorher noch einmal verschärft wurden und nun beispielsweise auch eine Maskenpflicht im Auto* gilt.

Ärzte haben das Infektionsgeschehen einmal genauer unter die Lupe genommen und herausgefunden, welche Bevölkerungsgruppe besonders viele Infektionen verzeichnet und warum. Das Ergebnis ist überraschend. Denn besonders junge Menschen in den Stadtteilen Wilhelmsburg und Veddel stecken sich häufig mit dem Corona-Virus an. Was der Grund dafür ist, das ausgerechnet diese Hamburger verantwortlich für die hohe Inzidenz sind*, lesen Sie hier. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.