Unfallopfer hat Glück im Unglück

Diese Not-Operation hat Hand und Fuß

+
Bizarr: Die Ärzte nähten die Hand an das Fußgelenk des Unfallopfers.

Peking - Bei einem schrecklichen Unfall verlor ein Mann aus China seine rechte Hand. Da die Ärzte sie nicht sofort retten konnten, entschlossen sie sich zu einer drastischen Maßnahme.

Einen Monat lang befand sich Weis rechte Hand an seinem linken Fußgelenk.

Nach einem Arbeitsunfall sah es so aus, als hätte Xiao Wei seine rechte Hand verloren. Am 10. Oktober passierte das Unglück laut der Daily Mail. Die Kollegen des Mannes aus der chinesischen Provinz Hunan brachten die Hand samt ihrem Besitzer in die Klinik. Dort sahen sich die Chirurgen in der Provinzhauptstadt Changsha aber nicht in der Lage, die Hand an ihren angestammten Platz anzunähen. Um die Hand zu retten, befestigten die Chirurgen in der Provinzhauptstadt Changsha sie deshalb erst einmal oberhalb der Achillesferse, um sie mit der Zufuhr von Blut am Leben zu erhalten.

Anfang Dezember kam Wei in einem größeren Krankenhaus noch einmal unters Messer: Die Hand wanderte zurück an den Arm des Mannes. Die neunstündige Operation war dem Zeitungsbericht zufolge kompliziert, aber erfolgreich: Die Ärzte sind sich sicher, dass die Hand bald wieder voll funktionsfähig sein wird. Xiao Wei muss sich jetzt noch weiteren Operationen und Rehabilitationsübungen für die Motorik seiner Hand unterziehen. "Es ist wie beim Hausbau", zitierte das Blatt Xiaos Arzt Tang Juyu. "Derzeit ist das Gebäude im Großen und Ganzen fertiggestellt. Jetzt geht es noch um die Innendekoration."

hn/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.