Affenbaby wächst zusammen mit Menschenbaby auf

+
Baby Viktoria und der dreieinhalb Monate alte Gibbon Lui im Freizeitpark Thüle in Niedersachsen. Foto: Ingo Wagner

Friesoythe (dpa) - Ein Affenkind wächst mit einem Menschenkind auf: Weil seine leibliche Mutter das kleine Gibbon-Baby Lui nicht angenommen hat, ziehen es seine Pfleger in Niedersachsen mit der Hand auf.

Ralf Haidenkummer vom Tier- und Freizeitpark Thüle betreut das drei Monate alte Junge. Oft mit dabei ist auch die sechs Monate alte Tochter von Tierpark-Geschäftsführerin Alexandra Grothaus, Viktoria. "Wir können immer wieder feststellen, dass es doch Parallelen gibt", sagt Grothaus.

Beide Babys bekommen auch die gleiche Milch - natürlich aus verschiedenen Flaschen. Damit Lui den Kontakt zu seinen Artgenossen nicht verliert und ein "richtiger" Gibbon-Affe ist, wenn er groß ist, geht Haidenkummer mit ihm regelmäßig ins Affengehege.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.