1. Startseite
  2. Welt

NRW: Affenpocken noch zu stoppen: Bochumer Professor sieht Chance

Erstellt:

Kommentare

Affenpocken
Affenpocken treten auch in NRW immer häufiger auf. © Bihlmayerfotografie/Imago

Die Affenpocken breiten sich weltweit und auch in Deutschland aus. Ein Professor aus Bochum sieht die Chance, die Infektionen kleinzuhalten, wie RUHR24 berichtet. Hier mehr lesen.

Bochum – Noch gibt es wenige bekannte Fälle in Deutschland. Doch die Zahlen steigen und nähern sich dem Robert Koch-Institut nach bundesweit der Tausender-Marke, wie RUHR24 berichtet.

Laut einem Bochumer Professor besteht noch die Chancen, die Krankheit einzudämmen. Gefährdet seien aktuell vor allem Menschen, die wechselnde Geschlechtspartner haben.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion