Air-France-Absturz: Hoffnung auf Entdeckung der Flugschreiber

Sao Paulo - Fast zwei Jahre nach dem Absturz einer Air-France-Maschine über dem Atlantik hoffen die Hinterbliebenen der Opfer, die Flugdatenschreiber zu finden. Ermittler sind etwas skeptischer.

Todesflug AF 447: Bilder vom Meeresgrund

Todesflug AF 447: Bilder vom Meeresgrund

Angehörige von Opfern erklärten am Dienstag in Sao Paulo, das Heck des Flugzeugs sei in der Tiefe des Ozeans relativ intakt. Die Ermittler gingen daher davon aus, dass die Datenschreiber dort noch zu finden seien.

Der Vorsitzende der Hinterbliebenen der brasilianischen Opfer, Nelson Marinho, erklärte, die französischen Ermittler hätten die Angehörigen bei einem Treffen in Paris am Montag in Paris darüber informiert, dass das Heck gefunden worden sei. “Ich bin zu 99 Prozent sicher, dass die Black Boxen geborgen werden“, sagte er. Eine Sprecherin der französischen Untersuchungsbehörde BEA, Martine Del Bono, äußerte sich zurückhaltender. Sie erklärte, nach den Flugdatenschreibern werde intensiv gesucht.

Ein anderes Mitglied der brasilianischen Hinterbliebenenorganisation, Maarten Van Sluys, zeigte sich ebenfalls optimistisch, dass die Datenschreiber gefunden werden. Allerdings äußerte er sich besorgt über den möglichen Zustand der Geräte nach zwei Jahren im Meerwasser. Die Ermittler hätten deutlich gemacht, dass die Inhalte der Datenschreiber möglicherweise nicht ausgelesen werden könnten.

Der Airbus war am 1. Juni 2009 auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris unter bisher ungeklärten Umständen in einer Unwetterfront abgestürzt. Alle 228 Menschen an Bord kamen ums Leben.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.