Rauchbildung

Akku von E-Lastenrad qualmt - Feuerwehr rückt an

Links: Mann ist von hinten auf einem Lastenrad zu sehen. Rechts: Drei Feuerwehrleute bei Löscharbeiten.
+
In der Olgastraße in Stuttgart wurde die Feuerwehr zu einem qualmenden E-Lastenrad gerufen.

In der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart fing ein Lastenrad an zu qualmen und löste einen Feuerwehreinsatz aus.

Stuttgart - Lastenräder sind gerade in Großstädten ein beliebtes Fortbewegungsmittel. Mit ihnen lassen sich ohne Probleme auch größere Einkäufe transportieren. Die Stadt Stuttgart fördert seit einigen Jahren sogar mit 800 Euro Zuschuss die Anschaffung solcher Räder. Förderberechtigt sind dabei Familien mit mindestens einem Kind. Besonders beliebt sind aktuell E-Lastenräder, also Lastenräder mit einem Elektroantrieb. In einem Geschäft in Stuttgart rief ein E-Lastenrad nun allerdings Polizei und Feuerwehr auf den Plan.
Wie BW24* erfahren hat, löste ein Elektro-Lastenrad einen Feuerwehreinsatz aus - Akku fing an zu brennen.
Die Feuerwehr geht davon aus, dass ein technischer Defekt im Akku den Rauch auslöste. Für den Einsatz musste zeitweise sogar die Olgastraße in Stuttgart gesperrt werden. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.