Aktiv werden und auf Trauernden zugehen

+
Nach einem Todesfall ist es wichtig, dem Trauernden aktiv zur Seite zu stehen.

Die richtigen Worte für jemanden zu finden, der gerade einen Angehörigen oder engen Freund verloren hat, ist schwer. Dennoch ist es wichtig, das Gespräch mit dem Trauernden zu suchen und sich nicht davor zu drücken.

München - Trauernde sind oft nicht in der Lage, jemanden um Beistand zu bitten. "Die meisten Trauernden kennen sich selbst so nicht", erklärt Karina Kopp-Breinlinger vom Münchner Institut für Trauerpädagogik. "Sie haben Scheu, sich den anderen zuzumuten."

Deshalb liegt es an den Freunden, auf sie zuzugehen. Sagt dieser, er möchte nun erst einmal alleine sein, heißt das nicht, sich gleich ganz zurückzuziehen - in zwei Tagen kann er sich schon wieder anders fühlen. Vor allem nach einem Unglück wie dem Flugzeugabsturz in Südfrankreich überwiegt zuerst der Schock. "Da dringt diese volle Grausamkeit noch nicht durch."

Im Gespräch mit dem Trauernden muss man gar nicht viel sagen. Man darf sogar eingestehen: "Ich bin sprachlos." Oder: "Ich weiß, ich kann dich nicht trösten." Denn Trösten könnte in dem Moment nur, den Menschen, den man verloren hat, zurückzubekommen. Man kann aber sagen und zeigen: "Ich halte diese schwere Zeit mit dir aus, ich bin an deiner Seite." Selbst zu weinen, sei auch völlig in Ordnung, sagt Kopp-Breinlinger.

Helfen kann auch, dem Trauernden Arbeit abzunehmen: Denn nach einem Todesfall stehen viele Formalitäten an, die für den Angehörigen zusätzlich belastend sind. Und als Freund achtet man besser auch auf Kleinigkeiten: "Der Trauernde spürt in dem Schockzustand nicht mehr: Habe ich Hunger? Ist mir kalt?", erklärt Kopp-Breinlinger. Da kann schon hilfreich sein, für ihn zu kochen.

Liegt der Todesfall einige Wochen oder Monate zurück, ist es gut, sich gemeinsam an den Verstorbenen zu erinnern. Oft glauben Menschen, sie schonen den Trauernden, wenn sie den Namen des Toten gar nicht erwähnen. Das stimme aber nicht, sagt Kopp-Breinlinger. "Das Totschweigen ist eher ein zusätzlicher Verlust."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.