Alice Schwarzer: Käßmann-Rücktritt ist falsch

Hamburg - Die Frauenrechtlerin und Autorin Alice Schwarzer hält den Rücktritt Margot Käßmanns wegen ihrer Alkoholfahrt für falsch.

Lesen Sie dazu:

Käßmann erklärt offiziell ihren Rücktritt

Aufstieg und Fall der Margot Käßmann

“Ich bedauere den Rücktritt von Margot Käßmann sehr! Und ich finde es falsch, dass sie diese dramatische Konsequenz gezogen hat. Falsch für uns Frauen, falsch für die fortschrittlichen ProtestantInnen in Deutschland - und falsch für sie selbst“, schreibt Schwarzer in einem Kommentar für “Spiegel online“. Es gebe zwar “reichlich Grund zu Scham und Reue und das Ringen um zukünftige Glaubwürdigkeit“, aber Käßmann hätte sich “nicht wegen eines einmaligen Strauchelns gleich selbst zu Fall bringen müssen“.

Die Theologin hätte vielleicht gerade eine besondere Kraft daraus ziehen können, “zu einer solchen Fehlbarkeit aufrecht zu stehen“. Zu Käßmanns Rücktritt habe sicher auch “Scheinheiligkeit in ihren eigenen Reihen“ beigetragen, meint Schwarzer. “Zu vielen konservativen Kräften war dieser dritte Makel deutlich einer zu viel: 1. Frau, 2. geschieden, 3. ein Glas zu viel getrunken.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.