Investigativjournalist deckt auf

#allesdichtmachen: Querdenker mit fragwürdigem Geschäftsmodell soll der Kopf dahinter sein

Die Schauspieler der Internetaktion #allesdichtmachen
+
Einige der Schauspieler, die Teil der Aktion #allesdichtmachen sind.

„Macht uns mehr Angst“ fordern Schauspieler in Videos, die am Donnerstag (22. April) veröffentlicht worden sind. Nun kommt heraus: der Kopf hinter der Aktion ist wohl ein Querdenker.

Deutschland – Über 50 Schauspieler tun sich zusammen und wettern gegen die Corona-Maßnahmen. Die Aktion #allesdichtmachen hat am Freitag (23. April) für Aufregung gesorgt, berichtet RUHR24*. Doch wer genau steckt hinter der Protestaktion?

Das soll Investigativjournalist Daniel Lufers herausgefunden haben. Auf Twitter sagt er: Der Verantwortliche von #allesdichtmachen ist ein bekannter Querdenker*. Das habe der Journalist anhand des Impressums auf der Webseite herausfinden können. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.