Neue Erkenntnisse

Alpenmord: Alle Opfer mit einer Waffe getötet

+
An dieser Stelle in den französichen Alpen wurden vier Menschen ermordet.

Paris - Die Opfer des Vierfachmordes in den französischen Alpen sind laut Ermittlungsergebnissen alle mit derselben Waffe getötet worden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, handelte es sich dabei um eine Pistole. Zum Kaliber wurden zunächst keine Angaben gemacht. Der brutale Angriff am vergangenen Mittwoch galt offenbar einer britisch-irakischen Familie, die in Frankreich Urlaub machte. Die Hintergründe sind bisher unklar.

Britische Familie in Frankreich ermordet

Britische Familie in Frankreich ermordet

Die Befragung der vierjährigen Tochter des getöteten Ehepaars brachte nach Angaben der Ermittler keinen Aufschluss. Die schwer verletzte siebenjährige Schwester sei noch nicht befragt worden, hieß es. Das dritte Todesopfer wurde unterdessen als die schwedisch-irakische Großmutter der beiden identifiziert. Der vierte Tote war ein Radfahrer, der offenbar zufällig ins Schussfeld geriet.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.