Polizei ermittelt

Schock für Besitzerin: Verletzte ein Tierhasser ihr Pferd?

+
chock für Besitzerin: Verletzt ein Tierhasser ihr Pferd? (Symbolfoto)

Schock für eine Pferdebesitzerin! Als sie in einen Stall bei Darmstadt geht, findet sie ihr Pferd verletzt vor. Ist es einem Tierhasser zum Opfer gefallen?

Alsbach-Hähnlein/Darmstadt - Treibt ein Tierhasser sein Unwesen in der Umgebung von Darmstadt? Bereits vor zwei Wochen werden zwei Pferde in einem Hof zwischen Hähnlein und Langwaden verletzt vorgefunden. Da man aber nicht zuordnen konnte, woher die Wunden stammen, bleibt der Vorfall unbemerkt.

Nun ereignet sich aber der nächste schreckliche Vorfall in demselben Pferdestall! 

Wie MANNHEIM24* berichtet, geht am Montagmorgen (20. Mai) eine 52-jährige Besitzerin in den Offenstall, um nach ihrem Pferd zu schauen. Dabei muss sie erschrocken feststellen, dass das Tier blutet. Am Genitalbereich weist der Vierbeiner Schnittverletzungen auf. Die Polizei geht davon aus, dass die Wunden dem Pferd zugefügt worden sind. 

Die Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeistation Pfungstadt prüfen nun, ob ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegt. 

Zeugen, die in dem Stall an der L3261 zwischen Sonntag und Montag etwas Verdächtiges bemerkt haben, sollen sich bei den Ermittlern ☎06157/95090 melden. 

Ein weiterer schlimmer Vorfall mit einem Pferd ereignete sich auf der Pferderennbahn bei Mannheim-Seckenheim. Ein Pferd kommt auf der Rennbahn ums Leben. Nun wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, wie MANNHEIM24* berichtet.

Auch die Taten der Tierquäler in Thüringen sind schockierend: Pferde werden in der Nacht auf angegriffen und an ihren Genitalien verletzt. Die Kripo in Thüringen steht vor einem Rätsel.  

*MANNHEIM24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/jol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.