Am Hals oder Handgelenk: Wo Parfüms ihre Wirkung entfalten

+
Am Hals entfaltet Parfüm seine Wirkung besonders gut. Foto: Franziska Gabbert

Das duftet! Parfum ist ein herrliches Luxusgut. Doch wo sprüht man hin, damit das Wässcherchen so richtig aufblühen kann?

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Parfüms entfalten ihre Wirkung am besten an gut durchbluteten und warmen Hautpartien. Dazu zählt etwa der Hals, das Handgelenk oder die Ellenbogenbeuge, erklären die Experten der Zeitschrift "Öko-Test" (Ausgabe 12/2015). Sie raten außerdem dazu, die Flakons dunkel und nicht zu warm zu lagern.

Die Zeitschrift hat aktuell 25 Parfüms getestet. Dabei fielen einige negativ auf: Sie enthielten zum Beispiel Duftstoffe, die Allergien auslösen können, etwa Lyral, oder wiesen erhöhte Werte von Diethylphthalat (DEP) auf. Dieses werde von der Haut aufgenommen und beeinflusse ihren Schutzmechanismus, so die "Öko-Test".

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.