Am Wochenende Temperaturen bis 16 Grad

+
Auch in der nächsten Woche vor dem ersten Advent sieht es nicht nach Kälteeinbruch aus. Foto: Federico Gambarini

Offenbach (dpa) - Der Winter lässt auf sich warten. Das Wochenende in Deutschland bringt Temperaturen bis 16 Grad. Grund ist Luft aus Süden, die zwischen Hoch "Robin" im Osten und Tief "Vanja" im Westen nach Deutschland gepumpt wird.

Mit Tief "Vanja" ziehe eine Warmfront von Frankreich nordostwärts, sagte Meteorologe Simon Trippler vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Freitag. Tagsüber bleibt es mild, und auch die Nächte sind fast überall frostfrei.

An diesem Samstag werden im Süden und Westen zweistellige Werte bis 13 oder 14 Grad erreicht. Im Osten und Südosten sind vier bis neun Grad das höchste der Gefühle. Und auch dort, wo sich Nebel lange hält, bleiben die Werte einstellig. Am Sonntag sind milde 10 bis 16 Grad zu erwarten, auch nordöstlich der Elbe werden 10 Grad erreicht.

Auch in der nächsten Woche vor dem ersten Advent sieht es nicht nach Kälteeinbruch aus, sagte Trippler. Zwar werde es allmählich kühler, "damit sind aber immer noch Höchstwerte von 7 bis 12 Grad am Donnerstag gemeint". Es gibt Nebel, Hochnebel und möglicherweise Sonnenschein dazwischen, Regen ist die Ausnahme.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.