Aus Angst vor Krebs

Angelina Jolie hat sich Brüste amputieren lassen

+
Angelina Jolie 

New York. Schock für die Fans von Angelina Jolie: Die Hollywood-Schönheit hat sich beide Brüste amputieren lassen, weil sie Angst vor einer Krebserkrankung hat. Sie hofft, dass andere Frauen von ihrem Mut profitieren.

In einem Beitrag für die "New York Times" schrieb die 37-Jährige darüber, warum sie sich für die Amputation entschieden hat. Da sie das Gen BRCA1 in sich trage, sei bei ihr das Risiko für Brust- und Eierstockkrebs erheblich erhöht, so Jolie.

Auch berichtet die beliebte Schauspielerin darüber, wie ihre Mutter ein Jahrzehnt gegen den Krebs gekämpft habe und dann mit 56 Jahren gestorben ist. Die Ärzte, so Jolie, hätten jetzt bei ihr ein 87-prozentiges Risiko für Brustkrebs errechnet.

In dem Zeitungsartikel mit dem Titel "Meine medizinische Entscheidung" berichtet Jolie ausführlich von den Prozeduren und Operationen über einen Zeitraum von drei Monaten. "Du wachst mit Kanülen und Expandern in deinen Brüsten auf. Das ist wie in einem Science-Fiction-Film". Nach dem letzten Eingriff Ende April habe sie ganz normal weiterarbeiten können.

Die Schauspielerin und ihr Verlobter Brad Pitt (49) haben sechs Kinder im Alter von vier bis elf Jahren: „Ich kann meinen Kindern jetzt sagen, dass sie keine Angst haben müssen, mich an den Brustkrebs zu verlieren“, erklärte Jolie. In ihrem Beitrag dankt die Schauspielerin ihrem Verlobten, der sie stets unterstützt habe.

Zusätzlich zu ihrem Text in der "New York Times" will Jolie ihren Behandlungsplan auf der Website des "Pink Lotus Breast Center", in dem sie sich behandeln lassen hatte, veröffentlichen.

js/sal/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.