Angeschossene Giffords in TV-Interview

+
So sieht Gabrielle Giffords heute aus (rechtes Bild). Die US-Kongressabgeordnete (links früher) wurde bei einem Attentat schwer verletzt.

 Washington - Die bei einem Attentat schwer verletzte US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords hat beim US-Sender ABC ihr erstes längeres Fernsehinterview seit dem Zwischenfall im Januar gegeben.

Giffords hat vor allem die Tapferkeit ihres Mannes Mark Kelly gelobt. Ihr Mann sei “tapfer, tapfer, tapfer“, sagte Giffords in dem Interview, das am Montagabend (Ortszeit) in der Sendung “20/20“des US-Senders ABC ausgestrahlt wurde. Die Politikerin, der im Januar aus nächster Nähe in den Kopf geschossen wurde, machte einen aufgeweckten und glücklichen Eindruck.

Nach Anschlag in den USA: Die schlimmsten Attentate auf Politiker

Nach Anschlag in den USA: Die schlimmsten Attentate auf Politiker

Beim Sprechen hatte Giffords Schwierigkeiten. Ihr Mann Kelly ergänzte ihre Sätze. Auf die Frage von Fernsehmoderatorin Diane Sawyer, woran sie derzeit denke, antwortete Giffords: “Afrika.“ Kelly erklärte, er und seine Frau zögen einen Urlaub in Afrika in Erwägung.

Mindestens fünf Tote bei Anschlag in Arizona

Mindestens fünf Tote bei Anschlag in Arizona

Vor dem Interview wurden Videos ausgestrahlt, die den gesundheitlichen Fortschritt Giffords seit dem Attentat am 8. Januar dokumentierten. Bei der Schießerei in Tucson im US-Staat Arizona wurde Giffords schwer verletzt, sechs weitere Menschen wurden getötet.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.