Keine Zivilcourage

Angriff auf Mädchen am Hauptbahnhof Heidelberg - niemand greift ein

Kinder gehen am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule Richtung Klassenzimmer.
+
Heidelberg: Angriff auf 11-jähriges Mädchen - niemand schreitet ein (Symbolbild).

Am Mittwochmorgen griffen zwei Männer eine 11-Jährige am Hauptbahnhof in Heidelberg an. Sie schlugen auf sie ein - das Mädchen musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Heidelberg - Am Mittwochmorgen war ein 11-jähriges Mädchen auf dem Weg in ihre Schule. Als sie an einer roten Ampel am Hauptbahnhof in Karlsruhe wartete, sprachen sie zwei unbekannte Männer an. Ein Täter schlug das Kind ins Gesicht, der andere trat ihr gegen ein Bein. Obwohl der Hauptbahnhof um diese Zeit durch den Berufsverkehr gut besucht war, schritt niemand ein, um dem Mädchen zu helfen. Die beiden Unbekannten flohen nach der Tat in eine Bahn. Die 11-Jährige konnte Angaben zu den unbekannten Männern machen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie BW24* berichtet, schlugen Männer eine 11-Jährige am Hauptbahnhof Heidelberg krankenhausreif - niemand griff ein.

Am Hauptbahnhof in Heidelberg ist zu dieser Zeit wegen den vielen Pendlern reger Betrieb. Am Hauptbahnhof Stuttgart reisen etwa 300.000 Fahrgäste am Tag an und ab (BW24* berichtete). *BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.