Anonymer Wohltäter legt wieder Umschlag ab

Braunschweig - Ein anonymer Wohltäter hat in Braunschweig erneut einen Umschlag mit Geld vor einer sozialen Einrichtung abgelegt. Insgesamt hat er auf diese Weise schon 190.000 Euro gespendet.

Die 10.000-Euro-Spende lag in einem Briefumschlag unter der Fußmatte eines Hospizes, berichtete die Braunschweiger Zeitung am Samstag. Die Einrichtung wolle mit dem unverhofften Geldsegen einen Raum für Fortbildungen gestalten, hieß es.

Seit Anfang November beschenkt der immer noch unerkannt gebliebene Spender regelmäßig soziale Einrichtungen in Braunschweig wie Kindertagesstätten, eine Suppenküche und die Stiftung Opferhilfe. Den Spenden beigefügt sind meist Zeitungsberichte, in denen über gemeinnützige Projekte berichtet wird. Die Gesamtspendensumme beträgt laut Zeitungsbericht mittlerweile 190.000 Euro.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.