Apricot mit Denim kombinieren

+
Schauspielerin Lisa Martinek hat den Trend vorgelegt: Sie trägt ein Apricot-Kleid und eine beige Handtasche. Blassere Typen sollten diese Kombination eher nicht wagen. Foto: Daniel Naupold

Die Farbe Apricot liegt im Trend. Allerdings macht sie blassen Typen zu schaffen: Sie müssen die Farbe richtig kombinieren, um den Teint nicht zu verstärken. Die zarten Farben sollten in dem Fall nur gezielt eingesetzt werden.

Ulm (dpa/tmn) - Blässe und helle Farbtöne lassen sich schwer zusammenbringen. "Kombinationen mit Weiß oder Beige sollten von Natur aus blasse Träger eher vermeiden", erklärt die Modeberaterin Sonja Grau aus Ulm. Gut ist hingegen die Kombi mit Denim - und generell blauen Kleidungsstücken.

Als Hauptfarbe darf Apricot bei blassen Menschen aber nie zum Zuge kommen. Deshalb ist der Einsatz auch in der Bademode schwierig: Blasse Haut mit Bikini in Apricot - das wirke fahl und ausdruckslos, sagt Grau.

Dunkle und sonnengebräunte Typen hingegen wirken im apricotfarbenen Badeanzug gut: Hier bildet die Farbe einen schönen Kontrast zur Haut, das Ganze ergibt ein harmonisches Bild. Diese Typen dürfen Apricot generell auch plakativer einsetzen: Neben- oder Hauptfarbe des Outfits - diese Frage ist für sie egal.

Bei Apricot in Prints kommt das Problem auch für blasse Typen nicht mehr so stark zum Tragen. Allerdings sollte der Print dann insgesamt aus eher kräftigen Farben bestehen, rät Grau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.