Fische

Aquarium nicht mit Putzmittel reinigen

+
Aquarien sollten nicht mit Putzmitteln gereinigt werden. Sie können das Wasser belasten.

Wer zu Hause Fische hat, achtet am besten auf ein sauberes Aquarium. Beim Reinigen gibt es jedoch einiges zu beachten - etwa dass keine scharfen Putzmittel zum Einsatz kommen.

Sparneck - Aquarienbesitzer sollten das Becken regelmäßig säubern. Dazu am besten alle Stecker von Lampen und anderem Zubehör ziehen - und keinen Haushaltsreiniger verwenden. Das könnte das Wasser belasten.

Die Scheiben lassen sich am besten mit einem Algenmagnet aus dem Fachhandel reinigen. Wichtig ist dabei, dass kein Sandkorn aus dem Bodengrund zwischen die beiden Magneten gerät. Das könnte die Scheibe zerkratzen, warnt der Verband Deutscher Vereine für Aquarien- und Terrarienkunde.

Sind Filter oder Dekoartikel verschmutzt, dürfen sie auf keinen Fall in den Geschirrspüler oder in die Waschmaschine. Denn Reiniger, die beim Waschgang verwendet werden, machen die Sachen kaputt und können das Gleichgewicht im Aquarium stören.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.