Arznei für Kinder nicht mit Löffel abmessen

+
Ob flüssig oder fest: Bei Kindern lieber die korrekte Menge nachmessen und nicht auf das Augenmaß verlassen. Foto: Matthias Hiekel/Illustration

Weimar (dpa/tmn) - Bei der Dosierung von Arzneimitteln ist bei Kindern Sorgfalt wichtig. Daher sollen flüssige Medikamente nicht mit einem Löffel abgemessen werden. Das ist laut einer Studie zu ungenau.

Tee- oder Esslöffel sind nicht geeignet, um flüssige Medikamente für Kinder abzumessen. Eltern verwenden am besten ausschließlich die Dosierhilfen, die dem Arzneimittel beigelegt sind. Oder sie fragen in der Apotheke nach einem entsprechenden Messbecher. Das empfiehlt Monika Niehaus vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Das Abmessen mit einem Löffel sei zu ungenau und könne schnell zu einer falschen Dosierung führen - mit fatalen Folgen für das Kind. Eine US-Studie hat kürzlich ergeben, dass das Risiko für Dosierfehler mit einem Löffel deutlich erhöht ist.

Amerikanische Pädiater zur Studie

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.