Nach 123 Tagen im All

Astronauten-Trio von der ISS zurückgekehrt

+
123 Tage waren die drei Astronauten an Bord der internationalen Raumstation ISS.

Almati - Nach 123 Tagen an Bord der Internationalen Raumstation ISS sind drei Astronauten am Montag sicher zur Erde zurückgekehrt. Sie landeten in der kasachischen Steppe.

An Bord einer russischen „Sojus“-Kapsel war das Astronauten-Trio zu Erde zurück gereist. Dreieinhalb Stunden vor der Landung  hatte die Kapsel mit dem US-Astronauten Joe Acaba und seinen russischen Kollegen Gennadi Padalka und Sergej Revin von der ISS abgelegt.

ISS: Astronauten kehren zur Erde zurück

ISS: Astronauten kehren zur Erde zurück

„Ich fühle mich großartig“, sagte Padalka, der als erster aus der Kapsel ausstieg. Er winkte in die Kameras und lächelte, während er eine Tasse Tee entgegennahm. Er dankte seinen Kollegen für ihre Unterstützung während der Mission. Padalka hat bei vier Missionen nun insgesamt 711 Tage im Weltall verbracht und ist damit weltweit einer der erfahrensten Astronauten. Acaba reckte den Daumen hoch und erklärte: „Es ist schön, zu Hause zu sein.“

Derzeit befinden sich noch drei Astronauten an Bord der ISS. Im Oktober kommen wieder drei weitere Kollegen hinzu. Dabei ist die russische „Sojus“-Kapsel das einzige Transportmittel, seit die US-Shuttles im vergangenen Jahr aus Sicherheitsgründen außer Dienst gestellt wurden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.