Mit Auto verunglückt

Unfall: Familie überlebt zwei Tage bei -30 Grad

Atlanta - Knapp zwei Tage hat eine sechsköpfige Familie im US-Staat Nevada bei Temperaturen von fast 30 Grad Celsius unter Null ohne fremde Hilfe überlebt. Sie waren mit ihrem Auto verunglückt.

Am Dienstag (Ortszeit) entdeckten Rettungsmannschaften den umgekippten Jeep, der zuvor von einer Straße im Nordwesten des Bundesstaates abgekommen war, wie US-Medien berichteten.

Überlebt haben dürften vor allem die Kinder nicht zuletzt aufgrund der Geistesgegenwart der Erwachsenen. Diese hätten ein Feuer außerhalb des Fahrzeugs gemacht und darin Steine erhitzt, die in der Nacht die zwischen drei und zehn Jahre alten Kinder gewärmt hätten, berichtete der Nachrichtensender CNN unter Berufung auf Helfer.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Allen gehe es „sehr gut“, sagte der Arzt Doug Vacek. „Sie haben gesagt, dass sie wirklich froh sind und das sie diese Weihnachten (mehr als sonst) genießen werden.“ Da sich die Familie mit zwei Kindern sowie einer Nichte und einem Neffen der Mutter auf einem Ausflug befand, habe sie Wasser und Lebensmittel sowie warme Winterkleidung dabei gehabt, ergänzte Vacek. An der Suche hatten sich zeitweise bis zu 200 Menschen beteiligt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.