Auch ohne Kalender: Odeeh zeigt Mode in Paris

+

Bereits zum fünften Mal präsentiert das deutsche Modelabel Odeeh seine Kollektion auf den Prêt-à-Porter-Schauen in Paris. Hinter dem Unternehmen aus dem bayerischen Giebelstadt stehen die Designer Otto Drögsler (55) und Jörg Ehrlich (50).

Bekannt sind sie für präzise Schnitte und geometrische Klarheit. Das Duo wagte den Sprung nach Paris wenige Jahre nach Gründung seiner Marke im Jahr 2008, bei den seit Dienstag laufenden Schauen zeigt es seine Damenmode für Frühjahr/Sommer 2014 aber abseits des offiziellen Kalenders in einer „Off“-Präsentation.

Warum sie immer an die Seine kommen und warum man auch jenseits der großen Shows dabei sein kann, erklärten die beiden im Interview.

Herr Drögsler, Herr Ehrlich, warum muss es eigentlich Paris als Schauenort sein?

Paris bildet den Abschluss des Show-Kalenders und ist die letzte Station nach New York, London und Mailand. Hier findet man das internationalste und letztlich kreativste Portfolio an etablierten Designern, Newcomern und Big Brands. Diese Vielfalt, diese Spannung und die kreative „best of“-Auswahl finden wir zugleich spannend und herausfordernd. Daran wollen wir gemessen werden. Außerdem: Paris ist eine der tollsten Städte überhaupt. Wer will da nicht sein?!

Streben Sie irgendwann an, auch auf den offiziellen Kalender zu kommen oder birgt das eher Schwierigkeiten?

Wir sind in der Planung sehr frei, was die terminliche Gestaltung unserer Show betrifft. Das ist ein großer Vorteil, darüber sind wir froh. Andererseits sind wir im engen Kontakt zu der Chambre Syndicale und sollte sich die Möglichkeit ergeben, in den Kalender zu kommen, dann würden wir darüber nachdenken. Aber fest steht: Es geht auch ohne!

Was finden Sie - jenseits der eigenen Präsentation - am spannendsten?

Der Montag und Dienstag danach. Da werden wir mal wieder in den Louvre gehen, etwas entspannter die Stadt entdecken, und wieder einmal feststellen, wie unfassbar schön diese Stadt auch ohne Mode sein kann. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.