Auch ohne Umgangsrecht: Elternteil hat Recht auf Infos

+
Selbst wenn ein Elternteil kein Umgangsrecht mehr hat - er kann immer noch Anspruch auf Infos über sein Kind haben. Foto: Matthias Hiekel

Weil der Vater mit der Entführung seines Kindes gedroht habe, wollte ihm die Mutter keine Infos über die gemeinsame Tochter geben. Ein Umgangsrecht hatte der Vater bereits nicht mehr. Die Sache ging vor Gericht.

Hamm (dpa/tmn) - Auch wenn ein Elternteil kein Umgangsrecht für sein Kind hat, hat es mitunter ein Recht auf Informationen über den Nachwuchs.

So soll ein getrennt lebender Vater nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Hamm (AZ: 2 WF 191/15) alle sechs Monate Fotos und Auskunft über die Entwicklung seiner Tochter bekommen. Das berichtet die Arbeitsgemeinschaft Familienrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).

Die Mutter hat das alleinige Sorgerecht für das 2010 geborene Mädchen, der Vater hatte auch kein Umgangsrecht. Die Frau legte Beschwerde gegen eine Entscheidung des Familiengerichts ein: Demnach sollte der Vater jedes halbe Jahr Fotos und Auskunft über seine Tochter bekommen.

Die Mutter argumentierte, der Mann habe in einem Chat mit seinem Bruder Hass-Parolen über das Kind geäußert und mit einer Entführung gedroht. Die Richter sahen das anders, in dem Chat habe der Vater lediglich pubertäres Imponiergehabe an den Tag gelegt. Erhält er die Informationen, gefährde dies nicht das Wohl des Kindes.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.