Ein echter Pechvogel

Dieser Audi steht über Nacht unter Bäumen – so sieht er jetzt aus: „Interessanter Look“

Ein schwarzes Audi TT Coupé befleckt mit Vogelkot.
+
„Neuer Anstrich“ und „interessanter Look“ meinten Reddit-User bei diesem Anblick amüsiert.

Wer einen der begehrten Parkplätze in der Großstadt ergattert, gibt ihn so schnell nicht wieder her. Dachte sich auch ein Audi-TT-Besitzer und bekam prompt die Quittung.

Sydney (Australien) – Es ist selten, dass man in der Großstadt einen (guten) Parkplatz erwischt. Besonders wenn sich dieser in einer beliebten Straße befindet, wo eine Menge Menschen zusammenkommen. Demnach muss sich der Besitzer eines Audi TT Coupé wohl riesig darüber gefreut haben, noch einen Parkplatz in einem belebten Vorort der australischen Metropole Sydney ergattert zu haben.

Und den wollte er wohl nicht so schnell aufgeben, denn ein Augenzeuge berichtet, dass er angeblich das ganze Wochenende dort stand. Das wäre an sich nicht weiter tragisch, wenn der Beobachter nicht noch ein Bild von ebenjenem Audi TT Coupé* gepostet hätte, das dem Besitzer nach seiner Rückkehr viel Ärger bescherte. Darauf ist zu sehen, wie das schwarze Coupé über und über mit Vogelkot bedeckt ist. Der User hat aber natürlich einen „Profitipp“ für Autos in Sydney: „Parke niemals dein Auto unter den Bäumen, wo die Ibisse nisten.“ Den kompletten Artikel zum völlig verunstalteten Audi TT lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.