Wetter-Vorhersage

Deutschland-Wetter: Auf Hitze folgen Gewitter

+
Abkühlung im Bodensee.

Offenbach - Der Hochsommer zeigt sich von Freitag an in manchen Regionen Deutschlands wieder von seiner unschöneren Seite. Lesen Sie die Wetter-Vorhersage.

Dann lasse die Wirkung des über Ost- und Nordosteuropa sitzenden Hochs "Finchen" nach und von Nordwesten nähere sich ein Tiefausläufer, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit.

Vor allem am Freitagabend, in der Nacht sowie am Samstag sei dann in einigen Gebieten mit kräftigen Schauern und Gewittern zu rechnen. Mancherorts sei auch Starkregen und Hagel möglich, betonte DWD-Meteorologe Lars Kirchhübel.

Zuerst bildeten sich am Freitag voraussichtlich im westlichen Bergland Quellwolken, zum Abend hin müsse dann in einem breiten Streifen von der Pfalz und dem Hunsrück im Westen bis nach Westmecklenburg mit Gewittern gerechnet werden. Nichtsdestotrotz klettern die Temperaturen noch auf bis zu 29 Grad, im Südwesten gar bis an die Marke von 40 Grad. "Erst ab Sonntag beruhigt sich das Wetter wieder zunehmend", sagte Kirchhübel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.