In peruanischer Stadt

Ausgebüxter Stier rennt durch Einkaufszentrum - mehrere Verletzte

Ein ausgebüxter Stier ist in der peruanischen Stadt Cusco durch ein Einkaufszentrum gerannt und hat mehrere Menschen verletzt.

Cusco - Das Tier tauchte plötzlich in den engen Straßen des Stadtteils Santiago auf und rammte zunächst einen in sein Handy vertieften Mann, wie Fernsehbilder zeigten. Anschließend drang der Stier in ein Einkaufszentrum ein und verletzte dort weitere Menschen leicht.

Als er sich schließlich erschöpft ausruhte, konnte ein junger Mann ihn an einen Pfosten binden, wie Medien berichteten. Der Stier wurde dann mit einem Lastwagen zurück in das Gehege gebracht, aus dem er ausgebrochen war. Bei seinem auf Überwachungskameras aufgezeichneten Ausflug in die einstige Inka-Stadt Cusco wurden insgesamt acht Menschen verletzt.

afp

Rubriklistenbild: © Screenshot

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.