Sie packten Geld und Angeln ein

Vier Kinder fahren 1000 Kilometer mit dem Auto - Als die Polizei kommt, wird es noch skurriler 

+
Australien: Vier Kinder fahren 1000 Kilometer mit dem Auto (Symbolbild). 

„Geht raus, spielen“, hören Kinder heutzutage oft. Was allerdings vier australische Kinder gemacht haben, ist äußerst ungewöhnlich. 

Vier Kinder und Jugendliche sind mit einem Auto rund 1000 Kilometer durch Australien gefahren. Ein 14-jähriger Junge, zwei 13-Jährige und eine Zehnjährige griffen sich am Samstag im ostaustralischen Rockhampton ein Allradauto einer der Familien, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Sie packten Geld und Angeln ein und fuhren durch den Bundesstaat Queensland Richtung Süden. Die Polizei fasste sie am Sonntagabend in der Stadt Grafton im Bundesstaat New South Wales, die fast 1000 Kilometer südlich von Rockhampton liegt.

Australien: Kinder nicht einsichtig - Polizei muss Auto gewaltsam öffnen

Einsichtig waren die Ausreißer dann aber nicht: Sie sperrten sich im Wagen ein. Die Polizisten mussten das Auto gewaltsam öffnen und nahmen die vier fest.

Wer das Auto fuhr, war zunächst unklar. Die Polizei geht aber davon aus, dass sich die Gruppe am Steuer abwechselte. Auf ihrer Tour sollen die vier an einer Tankstelle Benzin gestohlen haben. Wer die Idee für den Roadtrip hatte, war unklar. Einer der Jungen stammt aber aus Grafton.

Ein Unglück erschüttert derweil Großbritannien. Die Tochter des Multi-Millionärs Ben Goldsmith und von Kate Rothschild ist tot. Die 15-Jährige verunglückte bei einem Unfall

Bei der Show von Carmen Nebel sorgte die Moderatorin selbst für einen Eklat, in dem sie eine Sängerin einfach abwürgte, obwohl diese um Costa Cordalis trauerte

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.