Polizisten können Mann nicht befreien

Dramatischer Unfall: Auto versinkt im Main

+
Die Einsatzkräfte ziehen den Wagen aus dem Main.

Frankfurt/Main - Ein dramatischer Unfall ist in Frankfurt passiert: Ein Auto ist in den Main gefahren und komplett versunken. Die dramatischen Rettungsversuche blieben vergeblich.

Ein Mann ist mit einem Auto in Frankfurt im Main versunken und anschließend im Krankenhaus gestorben. Ob er allein in dem Wagen saß, war zunächst nicht sicher, wie die Polizei am Dienstag berichtete. Auch die Unfallursache war unklar. Einen genauen Hinweis auf die Todesursache sollte die Obduktion ergeben. Der Mann war 59 oder 60 Jahre alt. Ob er der Eigentümer des in Frankfurt zugelassenen Autos war, stand zunächst noch nicht fest.

Das Auto fuhr am frühen Morgen gegen 6.20 Uhr über einen Grünstreifen am Mainufer in den Fluss, wurde leicht abgetrieben und versank. Dies beobachteten mehrere Zeugen und eine Streife. Die Polizisten sprangen sofort in den Main, konnten auch eine Scheibe des sinkenden Autos einschlagen, den Mann aber nicht befreien. Dies gelang kurz darauf einem Rettungstaucher der Feuerwehr. Der Fahrer wurde wiederbelebt und ins Krankenhaus gebracht, wo er aber kurz darauf starb.

Das Auto wurde etwa drei Stunden später mit Hilfe eines Krans aus dem Fluss geborgen. Um an das Ufer zu kommen, hatte der Mann von der Straße eine Rampe herunter auf den Fuß- und Radweg fahren müssen. Die Feuerwehr setzte ihre Suche nach einem möglichen zweiten Autoinsassen fort. Auch ein Polizeihubschrauber war zeitweise im Einsatz.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.